Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Lindenhof Lädchen
Menü

Über uns

Lindenhof

Die Geschichte des Lindenhofs von Erwin Volke

Der landwirtschaftliche Betrieb Volke ist seit über 400 Jahren in Fritzlar zuhause und wird als Familienbetrieb geführt. Die Landwirtschaft wurde damals aus der Flehmengasse (Ecke Fraumünsterstraße)  in sehr alten Gebäuden und beengter  Lage betrieben. So kam mein Vater Wigbert und meine Mutter Elisabeth Volke zu dem Entschluss auszusiedeln.

In Anlehnung an das Programm der Hessischen Landesregierung zur Verbesserung der Agrarstruktur wurde der Betrieb im Jahre 1959 an den heutigen Standort ausgesiedelt.

Der Hof fand seinen Standort und bildet die Grundlage für den Lindenhof, den wir heute kennen.Lindenhof

Die damalige Betriebsgröße belief sich auf 12,5 haSchweinehaltung, Bullenmast sowie der Anbau von Zuckerrüben und Getreide bestimmten den Alltag. Meine Mutter, die ebenfalls aus der Landwirschaft mit Geflügelhaltung stammt, fing gleich mit ein paar Hühnern auf dem Strohboden an. Die Eier wurden alle selber von Tür zu Tür verkauft. Die Direktvermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse war geboren. Der Kundenkreis vergrößerte sich schnell und es mussten mehr Hühner her.  Die Hühner durften dann auch vom Strohboden runter und bekamen eigene Ställe.

LindenhofIm Jahre 1985 wurde mit dem Anbau von Kohl für die in Fritzlar ansässige Firma Hengstenberg begonnen. Die Abschaffung der Bullenmast ermöglichlichte uns darüberhinaus den Einstieg in die Lagerkohlhaltung.

Nach meiner Technikerausbildung pachtete ich ab 1987 den Betrieb von meinen Eltern und wurde Betriebsinhaber.

In den darauffolgenden Jahren wurde der Betrieb kontinuierlich in der Direktvermarktung ausgebaut. Die hohe Nachfrage nach Qualitätsprodukten vom Lindenhof ließ sich über die Hausschlachtung alleine nicht mehr bedienen und erforderte meine Fortbildung zum Meister im Fleischerhandwerk.

1991 musste ich meine Selbstständigkeit aufgeben: Ich heiratete wink

1992 und 1994 wurde meine Familie mit unseren Kindern Martin und Julia reichlich beschenkt.

Ende des Jahres 1994 errichteten wir unseren ersten kleinen Hofladen. Die Direktvermarktung wurde ausgebaut und durch einen Partyservice ergänzt.

Der Einsatz hochwertiger, frischer Qualitätsprodukte sowie die sorgsame und liebevolle Zubereitung der Gerichte zahlten sich aus. In der Folge wurden die Wirtschaftsgebäude notwendiger Weise erweitert und ausgebaut, um die Kundenwünsche auf gewohnt hohem Niveau erfüllen zu können.

Der stetige Ausbau des Lindenhofes sicherte nicht nur Arbeitsplätze, sondern konnte darüber hinaus neue Arbeitsplätze schaffen. Es macht uns stolz sagen zu können: Wir sind Ausbildungsbetrieb und bilden in den Berufen

  • Landwirt/in
  • Fleischer/in
  • Fleischereifachverkäufer/in und
  • Köchin/ Koch

erfolgreich aus.

Schweinehalter des Jahres 2019

Martin Volke lebt und liebt die Landwirtschaft. Sein Herz gehört dem Ackerbau sowie der Tierhaltung. Beim Bau seines neuen Schweinestalls hat er sein eigenes Konzept umgesetzt, bei dem das Wohl des Tieres im Vordergrund steht. Wodurch sich Martin Volkes Konzept auszeichnet und warum er mit diesem Konzept Schweinehalter des Jahres 2019 geworden ist, erfahren Sie unter folgendem Link:

Ceres Award 2019

Viel Spaß beim Durchlesen und Anschauen unseres Imagefilms!

Freilandhaltung

Im November 2020 haben wir zusätzlich zu unserer Bodenhaltung die Freilandhaltung eingeführt. Unsere Hühner können sich in dem warmen mobilen Hühnerstall aufhalten, in den überdachten Wintergarten gehen oder auf der grünen Wiese auslaufen. Die Eier aus der Freilandhaltung sind bei uns im Laden, auf den Wochenmmärkten und allen weiteren Verkaufpunkten erhalten.

 Freilandhaltung Freilandhaltung


weiter zu: